Meditative Atementspannung 

Die Soforthilfe bei inneren und äußeren Spannungen

Wie wäre es, wenn du deine Anspannung, deinen Zeitdruck, deine Nervosität einfach weg atmen könntest? Stop and Relax: Nimm dir im Alltag die nötigen Atempausen für neue Lebenskraft. Schon wenige Minuten Atem-Meditation sorgen für Entspannung – probier´s aus!

Im Alltag kann es manchmal ziemlich hektisch sein. Weniger Stress, mehr Gelassenheit – das ist der am häufigsten geäußerte Veränderungswunsch. Doch wie ging das nochmal? Deine Atmung reagiert auf Gefühlszustände wie Stress und Angst. In solchen Situationen atmest du schneller und flacher. Was dagegen hilft, dich innerhalb weniger Minuten beruhigt und in den Entspannungsmodus versetzt: Ein paar tiefe Atemzüge! Atmest du in stressigen Momenten langsam und tief ein und aus, zieht der Körper nach: Herzfrequenz und Blutdruck sinken, Muskeln lockern sich und ein wohliges Gefühl breitet sich aus.

Die meditative Atementspannung kannst du im Alltag überall und jederzeit anwenden - wenn du spürst, dass du angespannt, hektisch oder gestresst bist. Zum Beispiel vor einer Prüfung, einem wichtigen Meeting oder abends im Bett, um das Gedankenkarussell zu stoppen und besser zu schlafen. Ein paar tiefe Atemzüge und du fühlst dich klarer, dein Gehirn wird mit mehr Sauerstoff versorgt und der Stress in deinem Körper reduziert sich.

Weitere Übungen

expand_less